ZRM Zürcher Ressourcen Modell

Das Zürcher Ressourcen Modell (ZRM) ist ein psychoedukatives Selbstmanagement-Training. Es wurde von Maja Storch und Frank Krause in den 1990er-Jahren für die Universität Zürich entwickelt. Integriert werden Erkenntnisse aus Psychoanalyse und Motivationspsychologie basierend auf neurowissenschaftlichen Erkenntnissen zum menschlichen Lernen und Handeln.

Innerhalb des Trainings kommen unterschiedliche Anwendungen zum Einsatz, wie systemische Analysen, Coaching, Wissensvermittlung und Selbsthilfetechniken in der Gruppe. Das Training soll Menschen in diesem Entwicklungsprozess systematisch auf der intellektuellen/kognitiven, emotionalen/emotiven und körperlichen/physiologischen Ebene ansprechen.

Mit Hilfe des ZRM soll der Mensch sich über eigene (Lebens-)Themen klar werden, Ziele entwickeln, die eigenen Ressourcen entdecken und Fähigkeiten erlangen, um nötige Ressourcen zu aktivieren, die zielorientiertes Handeln ermöglichen. Dies soll zur Entwicklung und Erweiterung der eigenen Selbstmanagementfähigkeiten führen.

20. September 2017

Freiheit ToGo

Gestern war ein super Tag! Da stand ich auf einem Nordseedeich in Sankt Peter-Ording. Ich schaute über die weiten Wiesen im Wind: grasende Lämmer, sah die […]
13. September 2017

Erst kommt das Gefühl, dann der Verstand.

Diesmal auch als gesprochener Text: Klick hier. Letzten Mittwoch bat ich meine Leserinnen und Leser, folgende Frage zu beantworten: „Wie reagiert Dein Körper auf eine Situation, […]
6. September 2017

Wie fühlt sich Veränderung an?

„Wie reagiert Dein Körper auf eine Situation, die sich gegen Deine Erwartung, gegen Deinen Wunsch verändert?“ Sende mir Deine Antwort per Email oder WhatsApp (0175) 168 61 25 […]
30. August 2017

Christiano Ronaldo – mein Held

Ich trau´ es mich kaum zu schreiben, es ist wahr: Christiano Ronaldo ist mein Held – zumindest, was sein Freistoß-Embodiment angeht. Was ist ein Embodiment? Verkörperung? […]