Embodiment

Embodiment (deutsch: Verkörperung, Inkarnation oder Verleiblichung) ist eine These aus der neueren Kognitionswissenschaft, nach der Bewusstsein einen Körper benötigt, also eine physikalische Interaktion voraussetzt. Diese Auffassung ist der klassischen Interpretation des Bewusstseins (insbesondere im Sinne des Kognitivismus und computationaler Theorien) entgegengesetzt und wird als grundlegende Wende in der Kognitionswissenschaft angesehen.

15. November 2017

Das Gefühl ist aller Weisheit Anfang

Lesen, oder 6 Minuten vorlesen lassen:   Wer verstehen will, wie Menschen ticken, muss sich mit den Gefühlen und Emotionen auseinandersetzen, die ihre Entscheidungen beeinflussen. Das […]
18. Oktober 2017

Nobelpreis für: GEFÜHLE

And the winner is: Richard H. Thaler, diesjähriger Nobelpreisträger in der Kategorie Wirtschaftswissenschaften. Und wofür bekommt er die Auszeichnung? Dafür, dass er erforschte, dass die Gefühle […]
4. Oktober 2017

Automatismen können echt nerven

Wollen Sie den Blog hören? Klicken Sie HIER. Mit Automatismen meine ich all die kleinen Verhaltensmuster, die wir Tag ein Tag aus vollführen, ohne dass wir […]
20. September 2017

Freiheit ToGo

Gestern war ein super Tag! Da stand ich auf einem Nordseedeich in Sankt Peter-Ording. Ich schaute über die weiten Wiesen im Wind: grasende Lämmer, sah die […]