Embodied Reframing

In der Kommunikation entscheiden nicht die Fakten an und für sich, sondern gedankliche Deutungsrahmen, die man in der kognitiven Wissenschaft als Frames bezeichnet. Diese Frames werden durch Sprache im Gehirn aktiviert. Erst sie verleihen Fakten eine Bedeutung, indem sie Informationen in ein Verhältnis zu unseren körperlichen Erfahrungen und unserem abgespeicherten Wissen setzen. Eine gelingende Kommunikation und zielführendes Handeln herbeizuführen ist nur dann möglich, wenn hinderliche Frames aufgedeckt und geändert werden. Die Änderung führen wir herbei, indem wir den Deutungsrahmen auf kognitiver und körperlicher Ebene neu gestalten. Wenn der Deutungsrahmen sich gut anfühlt und der Verstand unsere Ziele für realistisch hält, ist der Weg für die gewünschte Veränderung frei. Für Worte, die zielführend und stimmig sind.Weil der Körper sowie der Wandel von Denk- und Erfahrungsmustern im Mittelpunkt meiner Beratung stehen, heißt die Methode: Embodied Reframing™

16. August 2017

Was soll bloß aus mir werden?

Bei Berufswahl oder Wechsel stehen viele Menschen auf dem Schlauch. Die deutschen Hochschulen boten 18.044 Studiengänge im Wintersemester 2015/2016 an. Manch einer hat schon Probleme, sich […]
9. August 2017

Herzschmerz

Mediziner stellten fest, dass es häufig psychische Ursachen gibt, durch die Menschen Probleme mit dem Herzen bekommen. Dass viele Menschen ihr Herz kaum schonen, bis der […]
2. August 2017

Das Jammern des Opferlamms

Letztens machte ich mich zum Opfer. Doch eigentlich machte ich mich zu einem Täter gegen mich selbst. Vielleicht ist Ihnen das auch schon mal passiert, dass […]
26. Juli 2017

Wenn Identitätsgelüste (zu) viel Geld kosten

Neulich stand ich in einem Laden, der Sonnenbrillen verkauft. Nach einigem Ausprobieren hatte ich die perfekte Brille auf der Nase. Dann wurde mir der Preis genannt: […]
Wir benutzen zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Site Cookies. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.